Suchmaschinenoptimierung (SEO) in Dortmund

Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung (SEO) aus Dortmund

Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung stellt als überaus bedeutsamer Teil jeder Online-Marketing Kampagne ein wichtiges Instrument für Unternehmen dar, dauerhaft mehr relevante Besucher über Ihrer Internetpräsenz zu generieren und hierdurch den Absatz über die eigene Firmenpräsenz im Web 2.0 kontinuierlich zu steigern.

Als langjährig erfahrene Agentur für effektstarke Suchmaschinenoptimierung in Dortmund entwickeln wir entlang an Ihren individuellen Voraussetzungen und Anforderungen maßgeschneiderte Optimierungskonzepte, welche durch unsere hauseigenen Techniker in engmaschiger Abstimmung mit Ihnen effektiv umgesetzt werden.

Wieso Suchmaschinenoptimierung aus Dortmund?

Seo_Suchmaschinenoptimierung als dauerhafter ProzessMehr als 75 % aller Internetbenutzer (2014: insgesamt 55,6 Millionen Deutsche) verwenden heutzutage Suchmaschinen in Verbindung mit einer konkreten Kaufabsicht am Ende des vorhergehenden Informationsprozesses. Hierbei stellt Google mit einem Marktanteil von über 94 % (vgl. Statista 2015) in Deutschland die wichtigste Suchmaschine dar, über welche mit großem Abstand die meisten Produkte und Dienstleistungen online verkauft werden.

Die Wahrnehmung der einzelnen Suchergebnisse durch potentielle Kunden erfolgt dabei in Abhängigkeit von deren Positionierung innerhalb der Google-Suche:

Fordern Sie unverbindlich ein Angebot an:

Entdecken Sie neue Wachstumspotenziale Ihrer Website und erhalten Sie von unseren SEO-Spezialisten ein umfassendes Angebot zur Optimierung Ihrer Internetpräsenz:

Ihr Unternehmen:

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Website:

So werden die organischen Suchergebnisse im Vergleich zu den eingeblendeten kostenpflichtigen Adwords-Anzeigen durch den Benutzer wesentlich stärker wahrgenommen. Neben diesem grundsätzlichen Unterschied zwischen der Wahrnehmung organischer Suchergebnisse und Adwords-Anzeigen werden organische Suchergebnisse umso stärker wahrgenommen, je höher sie unter den relevanten Keywords innerhalb der Google-Suchergebnisse stehen:

Insgesamt beschränken sich über 70 % aller Google-Nutzer auf die ersten zehn angezeigten Suchergebnisse, sprich die erste Ergebnisseite innerhalb der Suche. Das Ziel einer umfassenden Optimierung sollte daher darin bestehen, die jeweilige Website dauerhaft unter den relevanten Keywords (für die jeweilige Zielgruppe relevante Schlüsselbegriffe) möglichst weit oben auf dieser zu positionieren.

Alleinstellungsmerkmale unserer Suchmaschinenoptimierung aus Dortmund

Seo aus DortmundIm Fokus all unserer Optimierungsmethoden steht daher die nachhaltige Sichtbarkeitssteigerung Ihrer Internetpräsenz durch SEO speziell in Bezug auf die Suchmaschine Google, wobei dem Begriff der Nachhaltigkeit hier besondere Bedeutung beigemessen werden muss:

Die im Jahr 2011 mit der Einführung des Panda-Updates begonnene umfassende Umstrukturierung der Suchmaschine (auch bekannt als Search (R)Evolution), welche sich bis heute durch eine Vielzahl dauerhafter schwerwiegender Veränderungen des Suchalgorithmus auszeichnet, erfordert eine umfassende Anpassung und Neugestaltung der Suchmaschinenoptimierung, um auch in Zukunft dauerhaft erfolgreich innerhalb der Google-Suche vertreten zu sein.

Die vor diesem tiefgreifenden Strukturwandel gängigen und auch gerade von vielen deutschen SEO-Agenturen verwendeten Optimierungsmethoden, wie beispielsweise die Erstellung von Linknetzwerken oder auch die automatische Generierung von Backlinks, wirken sich seitdem stark negativ statt positiv aus.

 

Zukunftssichere Suchmaschinenoptimierung aus Dortmund ohne Abstrafungen

Die betroffene Website gerät hierdurch fast immer in eine Google-Abstrafung mit schwerwiegenden Folgen. Auch heute befinden sich immer noch die Online-Portale von namenhaften internationalen Unternehmen in solchen Abstrafungen, welche durch inkonsistente sowie veraltete Optimierungsmethoden herbeigeführt wurden.

Ein klares Kriterium bei all unseren Optimierungsmethoden ist daher die ausschließliche Verwendung von natürlichen sowie nachhaltigen Optimierungstechniken, welche auch in Zukunft dauerhaft positiv wirken und Ihnen dadurch langfristige Erfolge ermöglichen.

Individuelle Optimierungskonzepte für maßgeschneiderten Erfolg

Weiter werden die auf Ihrer Website bereits vorhandenen Onpage- und Linkstrukturen als Ausgangspunkt für all unsere Optimierungsmaßnahmen genutzt:

Jede Website im Internet verfügt über hochspezifische eigene Strukturen und ist zudem in einer individuellen Branche angesiedelt: Wieso also sollte hier das immer gleiche Vorgehen bei einer Optimierung zum Erfolg führen? Eine effektstarke Optimierung kann nur stattfinden, wenn diese gezielt auf die individuellen bereits vorhandenen Strukturen abgestimmt ist.

Zu Beginn jeder Optimierung werden daher alle relevanten Faktoren Ihrer Internetpräsenz detailliert durch uns analysiert und es werden anhand dieser Ist-Zustands Erfassung die größten Wachstumspotenziale Ihres Portals sichtbar gemacht sowie ein individuelles Optimierungskonzept für maximale Wirksamkeit ausgearbeitet.

Onpage- und Offpageoptimierung als Grundbestandteile jeder SEO

Darüber hinaus begreifen wir die gesamte Optimierung Ihrer Website als kontinuierlichen und mehrdimensionalen Prozess:

Sowohl Onpage- sowie Offpageoptimierung können nur effektiv erfolgen, wenn diese dauerhaft im Rahmen eines organischen Wachstumsprozesses umgesetzt werden. Dies spielt beispielsweise bei der Onpageoptimierung eine wichtige Rolle.

So lassen sich mit dem Erstellen von Textinhalten im Rahmen einer einmaligen Maßnahme bei weitem nicht die gleichen Resultate erzielen, als wenn Ihre Website im Rahmen eines hochnatürlichen Wachstumsprozesses im Einklang mit Google in regelmäßigen Abständen mit hochwertigem Content angereichert wird, welcher eine positive Benutzererfahrung bei den Besuchern generiert und Ihre Website kontinuierlich innerhalb der Suchergebnisse steigen lässt.

Panda- und Penguin Update für den eigenen Erfolg in der Suchmaschinenoptimierung nutzen

Panda Update und Pinguin Update

Spätestens mit dem Jahr 2011 zeichnet sich innerhalb der Suchmaschinenoptimierung der Beginn eines umfassenden Strukturwandels ab:

Mit der Einführung zweier schwerwiegender Algorithmusänderungen (Google-Updates), dem ersten Panda-Update im Februar 2011 sowie dem ersten Penguin-Update im April 2012 wurde seitens der Suchmaschine massiv gegen inkonsistente SEO-„Optimierungsmethoden“ vorgegangen. Als Folge der beiden Updates, welche in regelmäßigen Abständen kontinuierliche fortgeführt werden, sind eine Vielzahl von Websites durch Google abgestraft worden.

Hierbei richtet sich das Penguin-Update insbesondere gegen Spam-Techniken im Offpagebereich, beispielsweise qualitativ minderwertige Backlinks. Ergänzend hierzu stehen im Rahmen des Google Panda-Updates besonders qualitativ minderwertige Methoden innerhalb der Onpageoptimierung im Fokus.

In diesem Zusammenhang blieben auch nicht die Websites großer Unternehmen vor einer schwerwiegenden Abstrafung verschont.

Schwerwiegende sowie dauerhafte Algorithmusänderungen wie Panda & Penguin können jedoch auch als Erfolgsmotor für die eigene Website begriffen werden: Kennt man die genauen Ursachen der Updates, lässt sich dieses Wissen erfolgreich für die eigene Website einsetzen.

pinguin und panda update

Während Konkurrenten noch mit starken Rankingverlusten unter wichtigen Keywords zu kämpfen haben, steigt dann die eigene -nachhaltig optimierte- Website dauerhaft innerhalb der Google-Suchergebnisse.

Weiß man darüber hinaus noch, in welche Richtung sich Google innerhalb der kommenden Jahre entwickeln wird, ist eine Suchmaschinenoptimierung möglich, durch welche das betroffende Internetportal über Jahre hinweg ein stabiles Besucherwachstum in erheblichem Außmaß verzeichnet.

Nachhaltigkeit und Kontinuität durch Suchmaschinenmakler aus Dortmund

Penguin Update: So kommt die Website auf die sichere SeiteQuick draw Penguin

Die Story des Penguin Update ist eine Suchmaschinen-Geschichte der besonderen Art: Im Frühjahr 2012 erschraken viele Website-Betreiber heftig: Ihr Internetauftritt war kaum oder gar nicht mehr sichtbar, die Top-Positionen im Ranking von gestern tauchten heute im Google-Index nicht mehr auf. Für die betroffenen Unternehmen waren die Auswirkungen drastisch bis existenzbedrohend. Was war passiert? Google hatte am 24. April 2014 erstmals seinen geänderten Ranking-Algorithmus ausgespielt. Codename Penguin Update.

Das Ziel: Webspam eindämmen

Wollte Google seinen Usern und Website-Betreibern schaden? Für manche sah es so aus. Der Suchmaschinen-Gigant sah es anders: Mit dem Penguin Update wollte Google Webspam weiter radikal eindämmen, nach dem Panda-Update von 2011 war Penguin der nächste Schritt in diese Richtung. Im deutschsprachigen Raum wurden 3 % der Websites von Penguin gescannt und in der Folge abgestraft. Fast immer waren Keyword-Domains (wie der hier frei erfundene surfbretter-berater.de) betroffen, so gut wie gar nicht Websites mit Firmennamen (obermaier-surfbretter.de, ebenfalls erfunden). 3 % klingt zunächst nach wenig. Berücksichtigt man die ungeheure Anzahl von Suchanfragen weltweit pro Tag, Stunde und Sekunde, so wird die Gefahr, vom Penguin Update gefunden zu werden, schnell eine reale Bedrohung.

Und plötzlich war die Website unsichtbar…

Eine Bedrohung, die für viele Website-Betreiber Realität wurde. Manche Website blieb über Wochen und Monate unsichtbar. Sämtliche zuvor erreichten Top-Platzierungen waren aus dem Google-Index geflogen. Auch ein Jahr danach hatte kein Unternehmen seine Verluste im Ranking aufholen können. Das zeigte eine Untersuchung bei deutschsprachigen Domains.

Was hatten die Betreiber falsch gemacht? Wissentlich oder in böser Absicht in den meisten Fällen nichts. Die Frage beantwortet ein Blick auf die Frage, welche Techniken zur Webseitenoptimierung Google mit dem Penguin Update ins Visier nahm.

Diese waren:

  • Keyworddichte: Der exzessive Einsatz von Schlagwörtern zur Erhöhung der Sichtbarkeit
  • Link-Programme: Das Generieren oder Einkaufen von Backlinks, die von externen Seiten auf die eigene verweisen
  • Cloaking: Unter einer identischen URL werden unterschiedliche Website-Versionen angezeigt. In aller Regel eine für den Nutzer,
    die andere für die Suchmaschine.

Seo Dortmund

Suchmaschinenoptimierung in Dortmund – Professionelle Dienstleistung optimiert und schützt

Wie schützt sich ein Website-Betreiber vor der Google-Abstrafung, vor dem Penalty nach Penguin? Google selbst bietet Hilfe an (Disavow-Tool), ebenfalls kann der Webseitenbetreiber die Abstrafung reklamieren. Obendrein ist das Netz ist voll mit Anleitungen zur Selbsthilfe.

Professionell geführte, mittelständische Unternehmen haben dafür in aller Regel wenig Zeit, wenig Kapazität und Kompetenz im eigenen Haus. Für sie bietet sich an, einen SEO-Profi ins Vertrauen zu ziehen. Die Agentur Suchmaschinenmakler aus Dortmund steht für nachhaltige Optimierungsmethoden und setzt an erster Stelle auf die Sicherheit ihrer Kunden. Suchmaschinenmakler analysiert alle relevanten Onpage- und Offpagestrukturen der Internetpräsenz. Die Agentur optimiert nach neuesten Rankingkriterien der Suchmaschinen, immer konform mit der Google Webmaster Guideline. Der Kunde profitiert: Er generiert dauerhaft mehr relevante Besucher über seinen Internetauftritt. Das wirkt sich positiv auf das Werbebudget aus.

Suchmaschinenoptimierer aus Dortmund erklären:

Worum geht es bei dem „Phantom Update“ von Google?

Kern der Suchanfragen und deren Verarbeitung ist für Google nicht nur die richtige Zuordnung von Ergebnissen, sondern es ist eine Form von Qualitätsmangement,
mit dem zum Einen die Präzision der Suchergebnisse verbessert werden soll, zum Anderen jedoch eine Auswahl von Treffern und Ergebnissen mit echtem Mehrwert für
den Besucher erzeugt werden soll.

Google sagt über sich selbst, der „Erwartungshaltung des Internetnutzers“ gerecht werden zu wollen. Dies ist ein hohes Ziel, dem Google auch in
der Regel gerecht werden kann. Jedoch nur, aufgrund eines sehr gut entwickelten Qualitätsmanagements, das hochwertige Inhalte mit guten Rankings „belohnt“ und
somit direkt bzw. indirekt für die eigene Qualität sorgt.

Was ist das Phantom Update?

Im Mai 2015 hat Google ein Algorithmus Update neben Updates wie das Mobile-Friendly Update durchgeführt, was zeigt, dass es für eine Suchmaschine nichts
Außergewöhnliches ist, die eigenen Algorithmen in kurzen Abständen zu ändern bzw. zu aktualisieren.
Was ist das Phantom Update?

Nichts Genaues weiß man nicht!

Was bei Homepagebetreibern sicher viele Fragen aufwirft, ist nicht die Tatsache, dass ein solches Algorithmus-Update
durchgeführt wurde, sondern wer davon profitiert und wer nicht, wer gewinnt und wer gegebenenfalls verliert, an
Sichtbarkeit.

Hierbei gehen nun die Meinungen weit auseinander, was das sogenannte „Phantom Update“ tatsächlich bedeutet, das
laut Google eigentlich keins ist, sondern nur eine unbedeutende Modifizierung des Core Algorithmus. Bei näherer Betrachtung
fällt jedoch auf, dass viele Analysen zu dem Ergebnis kommen, dass insbesondere Marken im Netz von diesem Update profitiert
haben durch eine höhere Sichtbarkeit und qualitativ hochwertige Seiten und Portale auffallend an Sichtbarkeit im Internet
verloren haben.

Auf den ersten Blick stellt dies die bekannten Faustregeln des Optimierens erst einmal auf den Kopf. Gelten die Grundregeln
des Optimierens wie „Content is King“ sowie „Qualität wird belohnt“ jetzt nicht mehr?

Gültigkeit von Grundregeln

Natürlich gibt es die auch weiterhin. Mit Sicherheit kann man auch jetzt noch sagen, dass diese Grundregeln auch heute noch Gültigkeit haben und wichtige
Anhaltspunkte für ein positives Ranking sind. Da bei sehr vielen qualitativ hochwertigen Internetseiten die Sichtbarkeit weggebrochen ist, spekuliert
selbstverständlich auch die SEO Branche darüber, wie dies nun zu deuten ist, wobei manch einer soweit geht und von Fehlern spricht, aufgrund äußerst untypischer
und mangelnder Kommunikation seitens von Google, deren Slogan eigentlich ist: „Tue Gutes und sprich darüber.“

Eines steht jedoch fest: Die Gültigkeit der SEO-Regeln werden dadurch nicht in Frage gestellt, auch wenn sicherlich qualitativ hochwertige Seiten einen
Teil ihrer Sichtbarkeit zeitweise dadurch eingebüsst haben. Im Gegenteil: Auch hier heisst es, konstruktiv zu denken. Für Internetseiten, die eine hohe
Sichtbarkeit verloren haben, heisst dies einfach, die Qualität der eigenen Internetseiten erneut unter Beweis zu stellen und Sichtbarkeit mit durchdachter
Präsenz im Netz zurückzugewinnen.

Suchmaschinenoptimierer aus Dortmund sagen daher:

Qualität wird niemals ignoriert.

Aktuelle Google Updates, Wirkungsweisen und Lösungen

Google Update Fred mischt die Suchergebnisse auf

Lange Zeit von offizieller Seite unbestätigt, wurde Ende März das Google-Update Fred bekannt. Viel hat das Team um Google-Experte Barry Schwartz nicht darüber verraten. SEO-Experten, wie auch Suchmaschinenmakler aus Dortmund, sind sich jedoch einig, dass Rankingkriterien optimiert wurden, welche sich mit der Qualität von Seiteninhalten beschäftigen. Im Prinzip macht auch diese letzte offiziell bestätigte Algorithmusänderung wieder einmal klar, dass der Mehrwert der Inhalte für Nutzer im Fokus der Google-Bemühungen steht.

Welche Auswirkungen hat das Fred Update für Websites?

Auch bei diesem Update wurde erneut deutlich: Websitebetreiber, die schlechte Inhalte und viele Anzeigen auf ihren Seiten präsentieren, werden abgestraft und gehören somit zu den Verlierern. Auch Seiten, deren Inhalte nicht aktuell sind, wenig Informationsgehalt besitzen (Thin Content statt Rich Content) und zudem noch mit harten Money-Keywords vollgestopft sind, werden durch das Fred-Update schlechter bewertet. Weiter gehören Websites deren einziges Ziel Traffic-Generierung zwecks Monetarisierung für Affiliate Programme ist, zu den größten Verlierern. Warum? Weil Sie dem Besucher keinen echten Mehrwert bieten.

Eine weitere Erkenntnis ist, dass Seiten die bereits von den vorherigen Panda/Penguin Updates betroffen waren, sich auch jetzt in den Reihen der Verlierer befinden. Ranking-Einbrüche zwischen 40 und 100 Positionen sind keine Seltenheit.

Zusammenfassung: Welche Anforderungen Fred an Suchmaschinenoptimierer stellt

Das letzte gravierende Update Fred zeigt mal wieder, dass Google möchte, dass der Mehrwert für den Nutzer fokussiert wird. Auch soll der Besucher die bestmögliche Usability beim Besuch einer Website haben.  Die Fähigkeit von Google die wirkliche Qualität einer Website zu bewerten, hat deutlich zugenommen. Suchmaschinenoptimierung muss in Zukunft also neben technischen Rankingkriterien wie Seitenladezeit, Mobilfreundlichkeit und Verschlüsselung per HTTPS auch die Usability im Blick behalten. Von Bedeutung ist auch, dass die für Nutzer wichtigsten Informationen im oberen Drittel der Seite befindlich sind (Above-the-fold). Übermäßige Werbung sollte auch vermieden werden. Zu guter Letzt können wir nur noch wiederholen: bieten Sie echten Mehrwert!                                                                                                         

Local SEO gewinnt immer mehr an Bedeutung,
auch für Suchmaschinenoptimierung in Dortmund

Die Bedeutung von Local SEO hat in den letzten Monaten stark zugenommen. Von Local SEO sind vor allem Geschäfte und Unternehmen betroffen, die Standort- oder Umkreis-bezogene Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Dazu gehören z.B. Autovermietungen, Bäckereien, Containervermietungen, Cafés, Friseure und viele weitere lokale Anbieter. Auch Suchmaschinenoptimierung in Dortmund wäre ein weiteres Beispiel.

Bereits Ende März 2016 hat Google klar gemacht, dass wichtige lokale Rankingfaktoren Relevanz, Entfernung, Bekanntheit und Bedeutung sind. Für die Anzeige der relevantesten Treffer bezieht Google automatisch den Standort des Suchenden mit ein. So ist nur noch die Eingabe des Hauptsuchbegriffs nötig. Beispielsweise reicht das Suchwort Friseur (anstelle von Friseur Dortmund) bei einem in Dortmund befindlichen Google-Nutzer bereits aus, um lokale Ergebnisse anzuzeigen.

Ob ein Unternehmen in der lokalen Suche weit vorne steht, fängt beispielsweise schon damit an, ob es einen vollständigen Google MyBusiness Eintrag besitzt. Öffnungszeiten, Branche(Kategorie), Telefonnummer und Adresse sollten mindestens eingetragen sein. Weitere Faktoren sind z.B. die lokale Verlinkung. So sind Einträge in lokalen und/oder regionalen Branchenbüchern sehr wichtig. Auch hier gibt es aber viele Fehlerquellen bei der Eintragung, welche Sie aber vermeiden können. Stichwort: Themenrelevanz! Gerne helfen wir Ihnen aber auch hier mit einer durchdachten Strategie weiter.

Auch aktives Empfehlungsmarketing spielt eine entscheidende Rolle. Zufriedene Kunden sollten immer aktiv angesprochen und dazu motiviert werden, eine positive Bewertung bei Google oder anderen Bewertungsportalen wie beispielsweise Yelp und Kununu zu hinterlassen.

Ihr Experte für SEO in Dortmund empfiehlt

Lassen Sie sich eingehend beraten, damit wir Ihnen ein auf Ihre Branchen und Ihren Standort zugeschnittene, lokale SEO-Strategie entwickeln können. Eine cleveres Konzept verschafft Ihnen mehr Kundenanfragen und dadurch auch mehr Umsatz. Also das was Sie sich als Inhaber oder Unternehmer wünschen.